Freitag, 25. Oktober 2013

Workaround, um aus calibre-ePub-Dateien Mobi-Dateien mit aktivem Inhaltsverzeichnis zu erstellen

Worum geht es eigentlich?

Amazon lässt laut eigener Aussage ab Oktober 2013 nur noch Mobi-Dateien zum Upload in KDP zu, die den Spezifikationen von KindleGen 2.x entsprechen.
Damit werden Mobi-Dateien aus den klassischen Programmen Mobi Creator und Mobigen nicht mehr zugelassen. Laut Aussage von calibre-Initiator Kovid Goyal aber auch nicht mehr Mobi-Dateien, die mit calibre erstellt wurden.
Nun lassen sich in KDP auch ePub-Dateien hochladen. Der Knackpunkt ist dabei Amazons "aktives Inhaltsverzeichnis". Damit dieses angezeigt wird, muss das Segment ("split") mit dem Inhaltsverzeichnis (ToC = table of content) eine ganz bestimmte Form aufweisen.
Dieser Workaround hilft, dieses "aktive Inhaltsverzeichnis" zu erstellen.