Dienstag, 25. Juni 2013

99-Cent-eBooks oder 1-Cent-Hardcover - was zerstört den Markt?

Ein wichtiger Aspekt vorab: ich schreibe diesen Beitrag als Leser, nicht als Autor oder Verleger!
Es geht mir nicht um die Preisgestaltung einzelner Anbieter, sondern um die Preisstruktur insgesamt auf dem Buchmarkt, aber vor allem (wie so oft) speziell bei Amazon.

Vor ein paar Tagen stellte Matthias Matting in seiner Self-Publisher-Bibel (die ich inzwischen auch eher selbst lese, als hier zu schreiben, *hüstel*) eine Autorin vor, die bewusst ihre eBooks für 99 Cent anbietet und sich damit hoch im Ranking bei Amazon platziert.
Er schließt mit der Frage, ob eBooks für 99 Cent den Markt kaputt machen.